Suche

Babytage & Lehreralltag

Eltern

Eltern sind toll. Ohne (gute) Eltern gäbe es keine glücklichen Kinder. Eltern machen so viel, damit es ihren Sprösslingen (so nannte eine meiner Schülerinnen im Pädagogik-LK "Kinder" - furchtbar, noch fruchtbarer als "Kids") gut geht. Manche Eltern tun aber auch... weiterlesen →

Werbeanzeigen

„Hat deine Tochter gar kein Hobby?“

Nein! Hat sie nicht! Sie ist stattdessen einfach ein Kind! Es ist tatsächlich so. Meine Tochter hat noch kein Hobby. Sie geht nicht zum Turnen, nicht zum Singen und Musizieren, nein, sie töpfert auch nicht, macht kein Kinder-Yoga und zum... weiterlesen →

Es gibt sie noch!

Ja! Es gibt sie noch: Die tollen Kinder und jungen Erwachsenen. Die, mit denen Lernen, Unterrichten, Arbeiten einfach Spaß macht. Die, die gut erzogen sind, die "normal" sind, die nett und witzig sind. Die, die nicht alles und jeden doof... weiterlesen →

Hört auf zu fragen!

Mein Mann und ich haben uns früh einen Hund zugelegt, nach neun Jahren Beziehung geheiratet, ein Häuschen gekauft, dann ein Baby bekommen. Bilderbuch! Friede, Freude, Eierkuchen! So "soll" es laufen in unserer Gesellschaft. Wir haben alles richtig gemacht. Die Fragen... weiterlesen →

Optimierungswahn!

Hä? Gibt es den Blog noch? Schreibt die wieder? Wollte die doch schonmal alles neu aufleben lassen ... und dann? Ich bin wieder da! Diesmal echt! Nach unfassbar langer Zeit, habe ich einfach wieder richtig Lust zu schreiben, zu erzählen.... weiterlesen →

„Außer Schwester Monika. Mit ihr ist er in Liebe.“

Oberstufe, Gymnasium, Schüler, 16 Jahre, Muttersprache DEUTSCH. Bitter! Oder? Wir haben "Die Physiker" von Friedrich Dürrenmatt gelesen. In der (einfach gestellten Klausur galt es unter anderem eine Charakterisierung zu schreiben. Eine Charakterisierung, deren Kriterien und Aufbau wir im Vorfeld bis... weiterlesen →

Autonomiephase

Uiuiui, meine Tochter ist fast 21 Monate alt und schon so richtig in der Trotzphase. Pädagogisch wertvoll formuliert, befindet sie sich in der Autonomiephase 🙂 Ich weiß, wie wichtig diese (schwierige und vor allem laaaange) Phase für die Entwicklung eines... weiterlesen →

3. Pers., sg., fem., rückwärts

= Eis. So sprach mein Mann gestern nach dem Mittagessen, um das Wörtchen EIS nicht direkt vor unserer eisverrückten Tochter auszusprechen. Er wollte mit mir absprechen, ob es noch einen Nachtisch, in Form von Eis geben wird für die Maus.... weiterlesen →

Wieder hier

Ich bin wieder hier. Uiuiui, das war eine lange - nicht angekündigte Blog-Pause. Der Alltag einer berufstätigen Mama hat mich voll im Griff. Gar nicht mal auf die schlechte Arte und Weise, aber dennoch voll im Griff. Es ist viel... weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑